Das Pfadfindergesetz nach Baden-Powell

 

Originalfassung

 

  • A Scout’s honour is to be trusted.
  • A Scout is loyal the Queen, his country, his Scouters, his parents, his employers and those under him.
  • A Scout’s duty is to be useful and to help others.
  • A Scout is a friend to all, and a brother to every other Scout, no matter to what country, class or creed the other may belong.
  • A Scout is courteous.
  • A Scout is a friend to animals.
  • A Scout obeys orders of his parents, Patrol Leader or Scout-master without question.
  • A Scout smiles an whistles under all difficulties.
  • A Scout is thrifty.
  • A Scout is clean in thought, word and deed.

 

Deutsche Fassung

 

  • Auf die Ehre eines Pfadfinders kann man unerschütterlich bauen.
  • Der Pfadfinder ist treu Gott, der Kirche und dem Vaterland.
  • Der Pfadfinder ist hilfsbereit.
  • Der Pfadfinder ist Freund aller Menschen und Bruder aller Pfadfinder.
  • Der Pfadfinder ist höflich und ritterlich.
  • Der Pfadfinder schützt Pflanzen und Tiere.
  • Der Pfadfinder gehorcht aus freiem Willen und macht nichts halb.
  • Der Pfadfinder ist stets guter Laune, auch in Schwierigkeiten.
  • Der Pfadfinder ist sparsam und einfach.
  • Der Pfadfinder ist rein in Gedanken, Worten und Werken.

 

Gerade von der deutschen Fassung des Gesetzes gibt es unzählige Versionen, die teils verlängert, teils verkürzt, teils auf vier sogenannte Grundlinien unserer Lebensauffassung reduziert, eine zeitgemäße Version des Gesetzes widerspiegeln sollen. Wir haben daher hier die Fassung gewählt, die von der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) 1930 gewählt wurde.

 

 

Was steht an?

Tannenbaumaktion 2018

Flag Counter